• nathalie593

Ist Bio besser?

Bio ist besser, gesünder, nachhaltiger. Das sind die Argumente, die bei solchen Diskussionen oft fallen, aber stimmt das wirklich?

Gesünder, im Sinne von mehr Vitamine, sind Bioprodukte definitiv nicht, denn da gibt es laut einer Metaanalyse von verschiedenen Studien keine signifikanten Unterschiede.

In Sachen Schadstoffbelastung sieht das ganze schon wieder ganz anders aus, denn ein Vergleich aus 85 Untersuchungen von 2002 bis 2015 zeigte, dass 75 Prozent der getesteten Bio-Lebensmittel, bei Obst, Gemüse und Tee,  schadstofffrei waren. Die konventionellen Lebensmittel erreichten nur 16 Prozent. 

Ein großer Faktor, der für Bio spricht, ist, dass die Bio-Anbieter ihre soziale und ökologische Verantwortung sehr ernst nehmen! Oft sogar ernster als die meisten konventionellen. Zu diesem Schluss kam Stiftung Warentest bei einigen Test in einer ergänzenden, zu den oben genannten, Untersuchung zur Unternehmensverantwortung.


Bio muss aber nicht gleich nachhaltig bedeuten, denn sind die Bio-Tomaten aus dem Ausland, haben sie Transportwege hinter sich und werden sie außerhalb der Saison aus Deutschland bezogen, wurden sie wahrscheinlich in Gewächshäusern gepflanzt und geerntet, die nicht nur Bewässerung benötigen, sondern auch das Klima wird künstlich nachgeahmt. 


Fazit:

Bio kann auf jeden Fall besser, gesünder und nachhaltiger sein, muss es aber nicht. Auch hier ist es wichtig sich zu informieren, woher das Produkt stammt und ob es gerade saisonal erhältlich ist. Also ist regionale und saisonale Ware, die auch noch in Bioqualität ist, am ökologisch sinnvollsten!


Quelle: https://www.test.de/Qualitaet-von-Lebensmitteln-Bio-gegen-konventionell-4439536-0/




24 Ansichten

Wenn sich eine Tür schließt, öffne sie wieder. Dafür sind Türen da.

Unbekannt

 
 
 

KONTAKT

Pflanzen auf dem Fenster
 

BLEIB AUF DEM LAUFENDEN

©2020 by loseliebe.